Haltungsrichtlinien der Deutschen Edelkatze e.V.

 

Verbindliche Haltungsrichtlinien für die Mitglieder der DE - Deutsche Edelkatze e.V.

  • Jedes Mitglied erklärt sich mit Eintritt in die DE bereit, eine vom Vorstand, Zucht- oder Rechtsausschuß angeordnete Zwinger-
    besichtigung bei sich vornehmen zu lassen, sämtliche Räume dafür zugänglich zu machen und sämtliche vorhandenen Tiere
    zu zeigen.

  • Für Katzen, sofern sie sich nicht frei in der Wohnung bewegen können, sind gut heizbare, luftige (aber zugfreie) Räume mit Tageslicht und möglichst Außenauslauf herzurichten. Entsprechende Gliederung der Räume für alle Bedürfnisse der Katzen,
    wie Kletterbäume, Kratzpfosten, Regale, Körbe, Polster, Katzentoiletten, Futterschalen etc. ist unbedingt erforderlich.

  • Die Größe eines Raumes, in dem Katzen gehalten werden, soll - unter Zugrundelegung eines Lebensraums-Minimums von
    2,5 qm pro Katze - nicht unter 10 qm betragen, und der Raum muß so hoch sein, daß ein Mensch sich aufrecht darin bewegen kann

  • Läßt sich ein Freiauslauf nicht herrichten, muß neben den Kletterbäumen auch für Grünpflanzen (Katzengras, Zyperngras) gesorgt werden


- Katzenseuche (Panleukopenie)

- Pilzbefall (Mikrosporie)

- Katzenschnupfen (Rhinotracheitis)

- Bauchfellentzündung (infektiöse Peritonitis) usw.

- Leukose


sind sofort nach Bekanntwerden der Verbandsleitung zu melden. Die entsprechenden Auflagen sind uneingeschränkt zu
befolgen